Diese Geschichte schrieb Thriller

Abgestempelt

Den Weg kannte Leon noch vom letzten Mal. Im Foyer hinter dem Treppenhaus links in den Gang, dann noch einmal rechts ums Eck. Zimmer 4. Er klopfte.

Das genervte Seufzen drang sogar durch die Bürotür. Immerhin folgte fast umgehend ein gedehntes „Ja bitte“ und Leon trat ein.

„Guten Morgen!“, grüßte er. „Ich möchte gerne eine selbständige Tätigkeit anmelden.“

„Bitte.“ Die Dame deutete ohne nennenswerten Elan auf den Stuhl vor ihrem Schreibtisch und tippte ebenso gelangweilt auf ihrer Tastatur herum. „Haben Sie die Unterlagen vollständig dabei?“

„Ja, bitte sehr.“ Leon reichte ihr lächelnd die Papiere und nahm Platz.

„Gut, Herr Wolff … Wolff, mit Doppel-F?“

„Richtig“, bestätigte Leon eilig.

„Gut.“ Sie blätterte durch die Fragebögen und Formulare, ihr Blick wanderte prüfend über die Angaben.

„Das scheint so weit tatsächlich in Ordnung.“ Misstrauisch sah sie auf. „Haben Sie das etwa schon mal gemacht?“

Leon nickte. „Ja, ich hatte vor zwei Jahren schon einmal eine Selbständigkeit begonnen. Hands-on-Consultant für Prozessoptimierungen im Management.“

„Ah. Ja … Und was ist daraus geworden?“

„Es gab ein paar Anlaufschwierigkeiten.“ Leon winkte dezent ab. „Leider ist mein Antrag hier damals nicht sofort bearbeitet worden und wegen der Verzögerung konnte ich nicht wie geplant anfangen. Der erste große Auftrag ist deshalb geplatzt und … na ja, so ein Fehlschlag spricht sich leider schnell herum und ich habe dadurch nie so richtig einen Fuß auf den Boden bekommen.“

„Natürlich, die anderen also …“ Sie würdigte ihn keines Blickes und hackte auf ihrer Tastatur herum. Nur das Klacken unterbrach die angespannte Stille, bis sie wieder auf den Fragebogen sah. „Und jetzt wollen Sie es noch mal versuchen …“

„Ja, richtig“, erklärte Leon hilfsbereit. „Entrümpelungen, Haushaltsauflösungen, Abtransporte und Entsorgung, der Bereich.“

„Da ist die Auftragslage besser?“ Erneut schüttelte sie skeptisch den Kopf. „Sie haben doch dieses Mal hoffentlich einen?“

Wieder sah sie auf und blickte in die Mündung eines Schalldämpfers.

„Für den Anfang konzentriere ich mich auf meine Referenzen.“